Trägerschaft

Perspektivenvielfalt in der GURZELENplus

GURZELENplus (G+) entwickelt bezahlbaren und innovativen Wohnraum auf dem Gurzelen-Terrain, der grössten Brache in der Stadt Biel. Verschiedene Bieler Wohnbaugenossenschaften haben im Juli 2020 die Baugenossenschaft neu gegründet.

Die Baugenossenschaft G+ zeichnet sich durch eine grosse Perspektivenvielfalt aus: Die Bieler Wohnbaugenossenschaften Daheim, Sunneschyn oder Wyttenbach bringen ihr Know-How ebenso ein wie Casanostra, der Bieler Verein für Wohnhilfe, sowie die Bieler Stiftung für Betagtenwohnungen. Dazu kommt die grosse Projekt- und Bauerfahrung der schweizweit tätigen Logis Suisse AG.

Sämtliche Gründungsmitglieder von GURZELENplus sind auch in der Verwaltung vertreten, die sich wie folgt zusammensetzt:

– Heidi Lüdi, Präsidentin
– Daniel Bachmann
– Nicolina Bernabei
– Patrick Demierre
– Marianne Dutli Derron
– Ramon Müller
– Toni Schlup
– Monique Siegenthaler Gfeller
– Bernard Wick

Die Gründung der Baugenossenschaft geht auf zwei Volksinitiativen zur Förderung des gemeinnützigen Wohnungsbaus in der Stadt Biel zurück. Mit dem Bau auf dem Areal Blumenstrasse Süd sollen dem gemeinnützigen Wohnungsbau Biels Impulse zur Weiterentwicklung verschafft und Erkenntnisse für weiteren Bauprojekte gewonnen werden.