Veranstaltungen

Open-Air-Ausstellung Gewinnerprojekt
10.07. – 24.07.2021

Vernissage: 09.07., 17.00 Uhr
Öffnungszeiten
 8.30 – 21.30 Uhr
Eingang Terrain Gurzelen

Wir freuen uns, Sie zur Ausstellung des erfolgreichen Projekts im Wettbewerb «Fleur de la Champagne (Blumenstrasse Süd)» einzuladen – dem ersten Bau der jungen Genossenschaft GURZELENplus!
Zur Vernissage planen wir die gemeinsame Projektvorstellung durch Vertreter*innen der Genossenschaft, der Stadt Biel und des erfolgreichen Teams.

Ergänzende Führungen:
– Mittwoch, 14.07.2021, 18.30–19.30 Uhr
– Samstag, 17.07.2021, 16.00–17.00 Uhr
– Mittwoch, 21.07.2021, 18.30–19.30 Uhr

Die Führungen finden bei jedem Wetter statt.
Die Open-Air-Ausstellung wird realisiert in Kooperation mit dem Terrain Gurzelen und der Buvette GURZ.

Fleur de la Champagne
Präsentation
SAMSTAG, 11.09.2021

10.00 – 16.00 Uhr, exaktes Zeitfenster offen
Esplanade Biel

Der Verband Wohnbaugenossenschaften Bern-Solothurn wird 101-jährig und feiert dies mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen (wiewollenwirwohnen.ch). Wir gratulieren! Und wir freuen uns, Teil des grossen Jubiläumsfests in Biel zu sein und gemeinsam mit dem erfolgreichen Wettbewerbsteam unser Projekt «Fleur de la Champagne» zu präsentieren. Wie sieht der Innenhof aus? Wie die Dächer, die Synergien im Gewerbe, die vielfältigen Wohnformen? Welche Strategie bringt uns dem gesteckten Netto-Null-Ziel näher? Wo treffen und begegnen sich die Bewohner*innen und Gewerbetreibenden mit den Nachbar*innen? Was ist der angenehmste Platz für einen ruhigen Samstagnachmittag, wo spielen die Kleinen?

Wie viel Vision steckt im Gewinnerprojekt?
Workshop
18. NOVEMBER 2021

am Abend, Uhrzeit und Ort folgen

Seit Mitte Juni kennen wir das Gewinnerprojekt sowie dessen Vorschlag, unsere Vision in Architektur und Landschaftsarchitektur zu übersetzen. Das Wettbewerbsprogramm, das die Grundlage für die Arbeit der 15 teilnehmenden Teams aus der ganzen Schweiz gebildet hat, war sehr anspruchsvoll und bewusst nicht frei von Widersprüchen. So stand darin, dass wir eine hohe Biodiversität in den Aussenräumen erwarten und sie gleichzeitig attraktiv für den Aufenthalt von Menschen sein sollen. Und wir fordern die Erreichung des Netto-Null-Ziels, bestellen gleichzeitig aber eine Tiefgarage für Autos. Dadurch waren die Teams vielleicht noch stärker als sonst gefordert, eine klare Haltung zur Aufgabe zu entwickeln und Prioritäten zu setzen.

Gemeinsam mit Interessierten und den Planer*innen wollen wir einen wohlwollend prüfenden Blick auf das Projekt werfen und verschiedene Aspekte diskutieren.

Marktplatz Gewerbe
Erfahrungsaustausch
FRÜHJAHR 2022

Datum, Uhrzeit und Ort folgen

An immer mehr Orten wird der Grundsatz «Quartiere statt Siedlungen bauen» umgesetzt. Das bedeutet unter anderem belebte Erdgeschosse mit einem Mix aus Gemeinschaftsräumen, Gewerbe und Dienstleistungsangeboten, von denen auch die Nachbarschaft profitiert.

Damit der Mix zu der Genossenschaft und der Umgebung passt sowie der Nachfrage entspricht, sind Vorarbeiten nötig. Wie kommen wir zu einem Konzept? Wann startet die Gewerbevermietung idealerweise?

Risikobeurteilung und -verteilung müssen seriös bedacht und geplant werden. Daher starten wir unsere Serie zum Gewerbe mit einer Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen aus dem gemeinnützigen und dem renditeorientierten Sektor sowie der Stadt Biel. Es sollen Workshops folgen, in denen es darum geht, den Rohdiamanten weiterzuschleifen.